Kaffeekranz's Reise - Vom Kaffeevelo bis zur Kaffeebar

"Luzerner Kaffeehipster auf schwieriger Mission" bezeichnet Zentralplus die anfänglichen Schwierigkeiten einen fixen Standort zu finden. Danke privatem Besitzt wie beispielsweise beim Erdem Kebab, konnte das Projekt dennoch weiterlaufen. Dank der guten Resonanz und konkreten Nachfragen von den Passanten führte auf einmal das einte zum anderen - EventBarista war geboren. Wir konnten im 2017 in unseren ersten Kongress hineinschnuppern. 


" Nun erhalten auch Pendler aus der Neustadt ihren Koffeinkick" hat es geheissen, als wir im 2018 die Unterführung an der Bahnhofunterführung Süd mit Kaffeeduft beleben konnten. 

"Nach Döner-Stand und Bahnhof: «Kaffeekranz» steuert neues Objekt an" - Zentralplus hat dies richtig erfasst. Worüber im 2016 noch gescherzt wurde: Wir hätten auch ein Hipster-Café eröffnen können und ein Fahrrad an die Wand schrauben" - wird zur Realität.  «Kaffeekranz» schenkt im Himmelrich reinen Wein ein